Logo_Bücherei

Vorlesestunden 


                 

Unsere Vorlesestunden für Kinder von 4 bis 8 Jahren finden donnerstags von 16.00 bis 16.45 Uhr hier in der Stadtbücherei statt. In den Schulferien wird nicht vorgelesen.

Wir freuen uns über alle kleinen - und großen - Gäste, die sich von unseren Vorleserinnen in die Welt der Fantasie entführen lassen!

Im Wechsel lesen vor: Maria Dorsch, Doris Hoeft, Andrea Hofmann-Kern, Martina Leeger und Christiane Wolfert.


Vorlesestunden




Unsere Vorlese-Termine im Winter und Frühjahr 2019:

10. Januar:  Ein Löwe in der Bibliothek
17. Januar: Dr. Brumm und der Megasaurus
24. Januar:  Mamma Muh spielt Sommer
31. Januar  Die Bremer Stadtmusikanten
07. Februar:  Tischlein, deck dich!
14. Februar:  Henriettes Heim für schüchterne Katzen
21. Februar:  Wir gehen auf Bärenjagd
28. Februar:  Der kleine Däumling
14. März: Ein komischer Vogel
21. März: Weißt Du, wo die Baumkinder sind?
28. März:  Die kleine Schusselhexe und der Drache
04. April:  Frau Giraffe zieht um
11. April:  Lieselotte hat Langeweile


 

Politische Literaturstunde PoLiS
Sonntag, 17. März 2019, 11 Uhr 

Rezension und Diskussion aktueller Literatur zum Thema

„Alte Welt, was nun? Europas Optionen für das 21. Jahrhundert.“

 

Europa steht am Scheideweg. Brexit, nationale Interessen und der Stimmzuwachs europakritischer und rechtspopulistischer Parteien stellen die Einigkeit in Frage. Im Frühjahr 2019 wird ein neues Europäisches Parlament gewählt, und der EU droht eine Zerreißprobe. Das Projekt der europäischen Integration wird grundsätzlich in Frage gestellt werden, und der Ausgang ist völlig offen. In welche Richtung wird sich Europa entwickeln?

Joanne Erbacher, Sebastian Görgen und Leon Lindenberger stellen aktuelle Bücher vor, die sich mit verschiedenen Aspekten dieses Themas beschäftigen. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Heinz Linduschka.  

In der Stadtbücherei. Eintritt frei.


„Jungen lesen anders, Mädchen auch!“

Vortrag von Simone Bernert

Mittwoch, 03. April 2019, 19 Uhr

 

Viele Vorurteile prägen Kinder auch heute noch von klein auf: Jungen spielen lieber mit Baggern – zocken und sporteln. Mädchen finden Prinzessinnen, Tiere und Puppen ganz toll. Auch die Kinderliteratur vermittelt dieses Bild – es gibt sie: die Bücher in rosa mit ganz viel Glitzer für Mädchen – und die Superhelden-Comics für Jungs.
Doch was ist dran an geschlechtsspezifischer Lektüre? Und ist es sinnvoll Unterschiede zu machen? Wie lesen Jungen und wie lesen Mädchen? Und was macht ein gutes Kinderbuch für mein Kind aus?
Antworten auf diese Fragen bietet Simone Bernert, Lese- und Literaturpädagogin (BVL), in ihrem Vortrag. Sie räumt mit Vorurteilen auf, bietet fundiertes Hintergrundwissen und hilft bei der Orientierung in der Medienvielfalt, in der unsere Kinder heute aufwachsen. Dabei sind jede Menge praktische Tipps und Leseempfehlungen für jedes Alter.

 

In der Stadtbücherei

Eintritt frei – Anmeldung erbeten unter 09371-90063 oder per E-Mail an stadtbuecherei-miltenberg@t-online.de