14.07.2016

PressemitteilungÜbersicht Bauplätze


Bauen und Wohnen in Miltenberg

Baugebiete Übersicht 

Eingebettet in das von Spessart und Odenwald geschützte Maintal bietet Miltenberg ein ganzjährig mildes Klima. Grünflächen wechseln mit lockerer Bebauung und erzeugen eine angenehme Atmosphäre. Innerhalb des historischen Stadtkerns mit seinen mittelalterlichen Bauten befinden sich zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte. In den Randlagen sind mehrere Einkaufsmärkte angesiedelt. Alle notwendigen Infrastruktureinrichtungen befinden sich in Miltenberg oder im näheren Umfeld. In Miltenberg-Kernstadt, Miltenberg-Nord und im Stadtteil Breitendiel befinden sich Kindergärten, sodass kurze Wege gewährleistet sind. Miltenberg ist auch Standort von Grund- und Hauptschule sowie von weiterführenden Schulen wie Berufs- und Realschule oder Gymnasium. 

Miltenberg ist sehr gut an das überörtliche Verkehrsnetz angebunden. Über Bundes- und Landesstraßen sind die umliegenden Oberzentren schnell zu erreichen. Die Westfrankenbahn bietet regelmäßige Zugverbindungen Richtung Aschaffenburg, Wertheim und Walldürn an. Ein Stadtbus bietet die Möglichkeit zu günstigen Preisen schnell und zeitnah zwischen Stadtzentrum, Außenbereichen, Stadtteilen und den umliegenden Gemeinden hin und her zu pendeln. 

Das Stadtgebiet ist weitgehend bebaut. Dennoch besteht die Möglichkeit bei der Stadt, aber auch von privaten Anbietern, Bauplätze für eine Wohnhausbebauung zu erwerben. Die von der Stadt angebotenen Bauplätze reichen von ca. 300 m² (Doppelhausbauplatz) bis hin zu großzügigen Einzelbauplätzen von ca. 800 bis ca. 1.200 m². Derzeit können von der Stadt Bauplätze in den Baugebieten Monbrunner Siedlung, Klinge/Breitendiel und Im Bruch (Mischgebiet) erworben werden. Ein weiteres Baugebiet in Miltenberg-Nord (Sonnenbergel) ist derzeit in Planung. 
 

Kontakt:

Stadt Miltenberg
-Stadtkämmerei-
Engelplatz 69
63897 Miltenberg
Telefon 09371/404-120
FAX 09371/404-101
E-Mail: klein@miltenberg.de
www.stadt-miltenberg.de

BreitendielMonbrunner SiedlungFurchäcker II